DokumentenManagementSysteme

10 Fakten über Dokumenten-Management


Unternehmen horten Billionen Papierdokumente

Autor(en): Sascha Alexander / Computerwoche 
AIIM-President John Mancini hat zusammengestellt, was der (schlechte) Umgang mit Dokumenten heute an Zeit, Ressourcen und Geld kostet.

Auf seinem Blog nennt Mancini, Vorsitzender der internationalen Hersteller und Anwendervereinigung Association for Information and Image Management (AIIM), "Fakten", die Unternehmen einmal bedenken sollten, wenn sie über die Verwaltung von Dokumenten und Inhalten debattieren. Zwar basieren einige Zahlen auf Erhebungen in den USA, doch interessant sind sie allemal:

1. Es kostet Unternehmen 20 Dollar, ein Dokument abzulegen, 120 Dollar ein falsch abgelegten Dokument wieder zu finden und 220 Dollar ein Dokument wieder herzustellen.

2.. 7,5 Prozent aller Dokumente gehen verloren, weitere drei Prozent werden falsch abgelegt.

3. Fachanwender widmen zwischen fünf und 15 Prozent ihrer Arbeitszeit mit dem Lesen von Informationen, aber bis zu 50 Prozent ihrer Zeit mit der Suche nach ihnen.

4. Ein Geschäftsdokument wird durchschnittlich 19 Mal fotokopiert.

5. Allein in den USA horten Unternehmen über 4 Billionen Papierdokumente und ihre Zahl wächst laut Analysen von PricewaterhouseCoopers jährlich um 22 Prozent.
6. Unternehmensanwender erhielten 2007 durchschnittlich 18 Megabyte an E-Mails pro Tag. Bis 2011 sollen es 28 Megabyte am Tag sein.

7. Unternehmensanwender schicken und empfangen laut einer Untersuchung der Radicati Group etwa 133 E-Mails am Tag.

8. Ein professionelles Faxgerät (zum Beispiel von Captaris) kostet 6.200 Dollar im Jahr. Durchschnittlich gehen für den manuellen Versand eines Fax 8 Minuten Arbeitszeit drauf.

9. Die durchschnittlichen Kosten für den Versand eines Päckchens per Kurier liegen zwischen acht und 15 Dollar.

10. Die Kosten für Büroraum sind 2008 weltweit um durchschnittlich 19 Prozent gestiegen.